WIE WENDE ICH ÄTHERISCHE ÖLE AN?

Ätherische Öle können für ein sehr breites Spektrum von emotionalen und körperlichen Bedürfnissen verwendet werden.
Ein einzelnes Öl oder eine Ölmischung kann immer mindestens in einer der drei Methoden angewendet werden.

Aromatisch

über die Atmung, Diffusion, Inhalation

reinigt die Luft

unterstützt die Atemwege

beeinflusst die Gemütslage

 

  • Beliebige Öle mit einem Zerstäuber diffundieren
    Je nach Wassermenge 3 bis 5 Tropfen ätherisches Öl in kaltes Wasser geben (regelmäßig wechseln & den Diffuser reinigen).
  • Inhalieren aus den Handflächen
    1 Tropfen ätherisches Öls in die Handfläche geben, Handflächen verreiben, vor das Gesicht halten und den Duft genießen.
  • Inhalieren direkt aus der Flasche
    Flasche nach Gebrauch immer gut verschließen.
  • Inhalieren mit heißem Wasser
    2 bis 4 Tropfen eines oder mehrerer ätherischer Öle in eine große Schüssel mit heißem Wasser geben, den Kopf darüber halten, evlt. den Kopf mit einem Handtuch abdecken.
  • Auf einen Träger auftragen
    Ätherisches Öl auf ein Tuch, Dein Kopfkissen, ein Stück Holz oder eine Diffuser-Kette (z.B. von Aromalove London) geben.
  • Raumspray selber herstellen
    Ätherisches Öl mit einem Hydrolat (oder Alkohol) in einer Sprühflasche mischen.

Anders als bei der altbekannten Verwendung in der Duftlampe durch Erhitzung, bleibt der therapeutische Effekt bei einem Kaltzerstäuber vollkommen erhalten. Ätherische Öle können auf diese Weise die Luft von unerwünschten Gerüchen und Krankheitserregern reinigen, gute Stimmung im Raum erzeugen und auf Körper, Geist und Seele einen positiven Einfluss nehmen.

Äußerlich | topisch

äußerliche Anwendung auf der Haut

regeneriert die Haut

lokale Wirkung

Aufnahme der Wirkstoffe durch die Poren

  • Betroffene Hautpartien (Insektenstiche, Pickel, Warzen etc.)
    Je nach ätherischem Öl & Symptom auf die jeweilige Stelle, verdünnt oder unverdünnt auftragen (Anweisungen beachten).
  • Wohltat für den ganzen Körper
    1 Tropfen unter die Füßsohlen einmassieren (Öl innerhalb von 20-30 Sekunden im Blutkreislauf).
  • Massagen
    Ganzheitliche Aromamassagen | Gesicht-, Hand-, Fuß-, Rückenmassage oder Ganzköpermassagen | die ätherischen Öle werden auf den Klienten abgestimmt und mit fetten Trägerölen (z.B. Jojoba-, Mandel-, Kokosöl) verdünnt anwenden.
  • Naturkosmetik selber herstellen

Rezepte für selbgemachte Naturkosmetik sind einfach, wunderbar, effektiv und Du weißt was drin ist. Ätherische Öle werden von der Haut absorbiert und können sehr gut äußerlich angewendet werden. Je nach ätherischem Öl wird empfohlen es mit einem Trägeröl (Pflanzenöl wie z.B. fraktioniertes Kokosnussöl, Jojobaöl, Mandelöl o.ä.) zu verdünnen. Bei Babies, Kleinkindern und Menschen mit besonderen Bedürfnissen – oder mit sehr sensibler Haut – sollte man in jedem Fall mehr verdünnen.

Innerlich | intern

Anwendung als Nahrungsergänzung

wenn es auf einer Öl-Flasche vermerkt ist, dann ist die Einnahme möglich

kann die Verdauung unterstützten

kann das Immunsystem unterstützen

  • Glas Wasser
    1 bis 2 Tropfen in einem Glas Wasser (je nach Öl, aber v.a. Zitrusöle).
  • Löffel Honig
    1 Tropfen auf ein Löffel Honig (o.ä.) geben und so einnehmen.
  • Veggie Caps (Leerkapseln)
    2 bis 4 Tropfen in eine Kapsel geben und mit Wasser schlucken.
  • Mit ätherischen Ölen kochen und backen
    Du kannst mit ätherischen Ölen köstliche Rezepte zaubern.

Sobald ein Öl wirklich 100% natürlich ist, harmoniert es mit dem menschlichen Körper. Es bedeutet, dass dem Körper durch die innerliche Einnahme ätherischer Öle weitere Vorteile zur Verfügung stehen, als die, die nur durch aromatische oder äußerliche Anwendung erzielt werden können. Rezepte und Ideen zur Anwendung findest Du in meinem BLOG!

Du möchtest Dein Wohlbefinden auch mit ätherischen Ölen bereichern? Gerne beraten ich Dich in einem persönlichen Gespräch.